Gokyo

Gokyo bedeutet „fünf Lehren“ und sie enthalten die klassischen 40 Wurftechniken des Judo, eingeteilt nach Schweregrad.
Im klassischen Judo entsprachen die fünf Lehren den Gokyu, also den 5 Schülergraden. Ein Schüler musste eine Gruppe von Techniken beherrschen, um einen bestimmten Schülergrad zu erhalten.
Dabei reicht die Auswahl vom einfachen Bein stellen (O-soto-otoshi) bis hin zu spektakulären Aushebern (Kata-guruma) oder auch dem klassischen Kopfwurf (Tomoe-nage), der in diversen Hollywood-Actionfilmen wiederzufinden ist. Gut ausgeführte Wurftechniken benötigen wenig Kraft zur Ausführung, da sie den Schwung und die Bewegung des Partners geschickt ausnutzen. Aus diesem Grund übersetzt man Judo auch mit den Worten „der sanfte Weg“.

Die Gokyo als Standard-Katalog der Judo-Würfe für Schülergraduierungen wurde 1895 festgelegt. Die ursprüngliche Fassung der Gokyo enthielt 5 Gruppen mit 42 Würfen. Die Revision zur heutigen Form der Gokyo erfolgte 1920.

Die Gokyo enthalten die folgenden Techniken:

1. Gruppe (Ikkyo, erste Lehre)

Japanischer Name Deutscher Name
De-ashi-barai Fußfeger
Hiza-guruma Knierad
Sasae-tsuri-komi-ashi Hebezug-Fußhalten
Uki-goshi Hüftschwung
O-soto-gari große Außensichel
O-goshi großer Hüftwurf
O-uchi-gari große Innensichel
Seoi-nage Schulterwurf

2. Gruppe (Nikyo, zweite Lehre)

Japanischer Name Deutscher Name
Ko-soto-gari kleine Außensichel
Ko-uchi-gari kleine Innensichel
Koshi-guruma Hüftrad
Tsuri-komi-goshi Hebezug-Hüftwurf
Okuri-ashi-barai Fußnachfegen
Tai-otoshi Körpersturz
Harai-goshi Hüftfeger
Uchi-mata innerer Schenkelwurf

3. Gruppe (Sankyo, dritte Lehre)

Japanischer Name Deutscher Name
Ko-soto-gake kleines äußeres Einhängen
Tsuri-goshi Hüftzug
Yoko-otoshi Seitsturz
Ashi-guruma Beinrad
Hane-goshi Spring-Hüftwurf
Harai-tsuri-komi-ashi Hebezug-Fußfegen
Tomoe-nage Kopfwurf
Kata-guruma Schulterrad

4. Gruppe (Yonkyo, vierte Lehre)

Japanischer Name Deutscher Name
Sumi-gaeshi Eckenwurf
Tani-otoshi Talfallzug
Hane-makikomi Springdrehwurf
Sukui-nage Schaufelwurf
Utsuri-goshi Hüftwechselwurf
O-guruma großes Rad
Soto-makikomi Außendrehwurf
Uki-otoshi Schwebesturz

5. Gruppe (Gokyo, fünfte Lehre)

Japanischer Name Deutscher Name
O-soto-guruma großes Außenrad
Uki-waza Rückfallzug
Yoko-wakare Seitenriss
Yoko-guruma Seitrad
Ushiro-goshi Hüftgegenwurf
Ura-nage Rückwurf
Sumi-otoshi Eckenkippe
Yoko-gake seitliches Einhängen