Katame-no-kata

( Form der Kontrolle / Bodentechniken )

Diese Kata ist in Deutschland zur Prüfung für den 2. DAN im Judo vorgeschrieben.

Sie besteht aus drei Gruppen mit jeweils fünf Techniken, die genau in dieser Reihenfolge ausgeführt werden

  • Katame-Waza (Haltegriffe)
    • Kuzure-Kesa-Gatame (Schärpe oder Kissen)
    • Kata-Gatame (Kontrolle der Schulter)
    • Kami-Shiho-Gatame (Halten vom Kopf her)
    • Yoko-Shiho-Gatame (Halten von der Seite)
    • Kuzure-Kami-Shiho-Gatame (Halten vom Kopf her als Variante)
  • Shime-Waza (Würgetechniken)
    • Kata-Juji-Jime (Würgen über Kreuz)
    • Hadaka-Jime (freies Würgen)
    • Okuri-Eri-Jime (Würgen mit Hilfe des Revers)
    • Kataha-Jime (Würgen mit festlegen des Arms oder Schulter)
    • Gyaku-Juji-Jime (Würgen über Kreuz als Variante)
  • Kansetsu Waza (Hebeltechniken)
    • Ude-Hishigi-Ude-Garami (Gebeugter Armhebel)
    • Ude-Hishigi-Juji-Gatame (Hebel am gestreckten Arm)
    • Ude-Hishigi-Ude-Gatame (Arm Drehstreckhebel)
    • Hiza-Gatame (Knie bzw. Beinhebel)
    • Ashi-Garami (Hebel am Knie/Bein)