Kreis-Einzel-Meisterschaften 2022 U13/U11

Am 09. April konnten endlich nach langer Zeit wieder Kreis-Einzel-Meisterschaften in Walldorf stattfinden. Der Judo-Club Lobbach war diesmal mit 2 Judokas vertreten.

Zu unserer Freude fanden sich auch etliche unserer Trainingskinder, welche selbst noch nicht zu Wettkämpfen zugelassen sind, auf der Tribüne ein um unsere Kämpfer zu unterstützen.

Zunächst trat Sebastian Franke in der Klasse der U13 an und erreichte einen guten 3. Platz. Im Anschluss kämpften die Judokas der U11. Dabei erreichte Liam Bender bei seinem bisher ersten Judo-Wettkampf einen beachtlichen 2. Platz.

Zu eurer Leistung gratuliert der gesamte Verein. Das habt ihr toll gemacht!

Training

Trainiert wird in der Maienbachhhalle in Lobbach – Lobenfeld.

1.Gruppe:

Kinder von 6 Jahre bis 16 Jahre (Anfänger 1h und Fortgeschrittene 1,5h )

Dienstag von 17.30Uhr – 19.00Uhr

Samstag von 9:30 Uhr – 11:00 Uhr

2.Gruppe:

Dienstag von 19.00Uhr – 20.30Uhr

Samstag von 9:30 Uhr – 11:00 Uhr

Jugendliche und Erwachsene (Anfänger 1h und Fortgeschrittene 1,5h)

 

Hier geht´s zu dem FAQ für dein erstes Judotraining.

Jahresrückblick 2021

Leider war Corona auch im Jahr 2021 unser ständiger Begleiter. Das notwendige Einhalten der entsprechenden Vorgaben machte das Judo-Training nicht einfacher – insbesondere für die Trainer. Ihre Sorgfalt bei der Pflege von Anwesenheitsliste und weiteren Vorgaben ermöglichte erst das Training. Begeisterung und Einsatz von Trainern und TeilnehmerInnen halfen uns durch das Jahr 2021. Das Abschlusstraining in Form eines Wettkampfes, leider ohne Zuschauer, diente als Ersatz für die externen Wettkämpfe (s.u.).

Highlights dieses Jahres

Jochen Bender konnte als neuer Trainer für den Judo-Club Lobbach gewonnen werden. Seine hoch qualifizierte und sehr engagierte Zusammenarbeit machte sich äußerst positiv bemerkbar.

Mitte des Jahres wurde eine Anfängergruppe ins Leben gerufen, die sehr gut angenommene wurde. Mittlerweile hat sie sich zu einem festen Bestandteil unseres Angebots entwickelt. Die Anfängergruppe wird von Xenia Franke betreut.

Im Oktober konnte nach langer Zeit endlich wieder eine Gürtelprüfung durchgeführt werden. Alle daran interessierten Judoka hatten fleißig und diszipliniert auf die Prüfung hin gearbeitet. Ihre Mühen wurden durch eine gut dargebotene und bewertete Gürtelprüfung belohnt. Die erfolgreichen Prüflinge sind: Xenia, Oliver, Sebastian und Jonathan Franke, Liam und Ronja Bender, Enrico und Fabio Bach, Fynn Reuter und Bennet Rodenberg.

Abschlusstraining 2021

Am 07.12. fand als abschließende Veranstaltung ein Abschlusstraining in Form eines Wettkampfes statt. Leider musste dies ohne Zuschauer stattfinden. Dank der sorgfältigen Vorbereitung durch unsere drei Trainer führte alles reibungslos und von Begeisterung getragen zu einem krönenden Jahresabschluss 2021. Zu den Kämpfen wurden die TeilnehmerInnen in verschiedene Gruppen eingeteilt. Wie bei einem richtigen Wettkampf wurden die Aufgaben verteilt, z.B. Führen der Kampfliste, Ansage der Kämpfe und Zeitnahme.

Als Kampfrichter sorgte Jochen Bender für einen regelgerechten Ablauf und eine faire Bewertung. Die Anfänger kämpften im Boden und die Fortgeschrittenen im Stand. In allen Gruppen waren sehr schöne und lebhafte Kämpfe zu sehen. Die bisher erlernten Techniken wurden mit Begeisterung und großem Einsatz angewandt.

Die Kämpfe waren sehr ausgeglichen und gingen des Öfteren in die Verlängerung – ganz wie bei den internationalen Begegnungen der Großen. Teilweise wurden sie durch Ausnutzen einer kurzen Unachtsamkeit eines der Kämpfer blitzschnell entschieden. Vom Mattenrand wurden die Kämpfer lautstark durch die auf ihren Einsatz wartenden ″Mitstreiter″ angefeuert.

Bei der Siegerehrung erhielten alle KämpferInnen eine Urkunde und die Erstplatzierten zusätzlich einen kleinen Pokal. Dieses Abschlusstraining kam bei den KämpferInnen sehr gut an. Sie hatten ihre Freude daran. Eine Wiederholung scheint vorprogrammiert.

Wir sind stolz auf unsere KämpferInnen und TrainerInnen!

Die Vorstandschaft bedankt ganz herzlich bei den TrainerInnen Jochen Bender und Oliver Franke (Erwachsenen-/Kindergruppe) sowie Xenia Franke (Anfängergruppe) für deren unermüdlichen und engagierten Einsatz. Ohne diesen Einsatz und die sehr gute Vorbereitung wäre ein Training nicht möglich. Auch das Abschlusstraining wäre ohne deren sehr gute Vorbereitung, z.B. Einteilung der Kämpfer, Zeitnahme, Kampfrichter Erstellung der Urkunden, in der Form nicht möglich gewesen.

Wir wünschen allen Judoka viel Erfolg für das Jahr 2022 und bleibt gesund!

Die Vorstandschaft

Gürtelprüfung im Oktober 2021

Judo-Club Lobbach 1982 e.V.

Wie ein Eispanzer einen Wasserfall, so blockierten geraume Zeit die unvermeidbaren Corona-Beschränkungen jegliche Aktivitäten für den Kontakt-Sport Judo. Mit verbesserter Impfsituation und den leider notwendigen sich jedoch weiter lockernden Beschränkungen wurde wieder „mehr“ verantwortbar und möglich. Das konnte jetzt endlich im Rahmen einer Gürtelprüfung gezeigt werden.

Die Corona-Situation stellt für solch eine Einzel- und Kontakt-Sportart besondere Anforderungen an jede und jeden Einzelnen: ein hohes Maß an innerer Disziplin und Motivation ist erforderlich, um Durchzuhalten und sogar gute und sehr gute Ergebnisse erzielen zu können. Voraussetzungen: Respekt untereinander und Beachtung des wichtigsten Judo-Prinzips. Der Gründer des Judo, Jigoro Kano, fasste das zusammen in: „Gegenseitige Hilfe für den wechselseitigen Fortschritt und das beiderseitige Wohlergehen.“ Das gilt für alle Judoka, vom Anfänger bis zum weltbekannten Lehrer. „Übersetzt“ heißt das beispielsweise, dass jeder mit jedem trainiert. (Soweit unter Corona-Bedingungen möglich.)

Mit diesem Pfund konnten also auch in der Corona-Lage Trainer und Schüler „wuchern“. Das ermöglichte denn auch unseren aktiven Trainern, Oli und Jochen, mit den lern- und prüfungswilligen TeilnehmerInnen im Vorfeld einen Prüfungstermin vereinbaren und gemeinsam intensiv, konzentriert und begeistert darauf hinzuarbeiten – im Rahmen der jeweilig gültigen Corona-Bedingungen. Nach langer Trainings- und Prüfungspause versammelten sich Aktive und Zuschauer schließlich am 16. Oktober 2021 in der Maienbachhalle in Lobenfeld zu einer „zeitgemäßen“ Gürtelprüfung.

Von geübten Händen wurde die Matte aufgebaut, dieses und jenes noch etwas geübt und dann kam auch schon der wohl bekannte gestrenge, verständnisvolle und beliebte Prüfer, Hans Poth aus Waibstadt, um die Prüfung abzunehmen. Zur Beruhigung der jüngeren Sportsfreunde nahm an seiner Seite unser bewährter und erfahrener langjähriger „Trainer im Ruhestand“, Alexander Schupp, Platz. Von den aktiven Trainern war Oliver Franke auf der Matte und Jochen Bender im Zuschauerraum.

Geprüft wurden acht unserer Jung-Judoka und zwei Erwachsene: zum weiß-gelben bis zum braunen Gürtel reichte die Spanne der mit Bravour abgelegten Prüfungen. Im Rahmen ihres jeweiligen Prüfungsprogramms zeigten die Prüflinge Fallübungen, Würfe, Bodentechniken, Techniken aus der Bewegung und beantworteten Fragen des Prüfers.

Die von Oli bei der Graduierung zum braunen Gürtel gezeigten fortgeschrittenen Techniken und Kata (formalisierte Sequenzen) wirkten noch ansprechender und eindrucksvoller und gaben ein Vorgefühl für später bei Prüfungen zum schwarzen Gürtel zu erwartenden Leistungen. Die anvisierte Perfektion erfordert hier von beiden Partnern höchste Konzentration und ideale Abstimmung ihrer Bewegungsabläufe.

Ach so, dann gab es noch eine bemerkenswerte „Kleinigkeit“, die nicht unterschlagen werden darf. Wie andere Details kann man sie auch als obigem Kano-Prinzip geschuldet betrachten: Als Erwachsener hatte unser Blaugurt Oli vor Ort in seiner Alters- und Gewichtsklasse keinen entsprechenden Partner, um seine Kenntnisse und Fähigkeiten zu demonstrieren. Sein Sohn Jonathan brachte Zeit, Schweiß und Mühe auf, um diese Rolle zur vollen Zufriedenheit auszufüllen. Nicht wirklich selbstverständlich diese gelungene Demonstration.

Der Prüfer, Hans Poth, konnte allen TeilnehmerInnen zu ihren insgesamt sehr gut bestandenen Gürtelprüfungen gratulieren. Alexander Schupp schloss sich dem an und überreichte jedem von ihnen seine inzwischen erstellte Urkunde, sowie „seinen höheren“ Gürtel.

Die Vorstandschaft dankt dem Prüfer und den Trainern, Oliver Franke und Jochen Bender, für ihren kontinuierlichen Einsatz und ihr vorzügliches motivierendes Training. Sie freut sich sehr über die guten Ergebnisse und gratuliert den erfolgreichen Judoka, die durch ihre Leistungen den Trainern und einander sehr gute Zeugnisse ausstellten. Sie wünscht allen Judoka auch in Zukunft bei ihrem gemeinsamen Training viel Freude, Erfolg und natürlich auch Gesundheit!

Die Vorstandschaft

Text: Ernst Hefter

Farben der erreichten Gürtelgrade und Namen der erfolgreichen Prüflinge:

weiss-gelb: Liam Bender, Ronja Bender, Enrico Bach, Xenia Franke;

gelb: Fabio Bach, Fynn Reuter;

gelb-orange: Bennet Rodenberg;

orange: Sebastian Franke, Jonathan Franke;

braun: Oliver Franke.

Begrüßung

Eindrücke während der Prüfung